Grundgesetz

149 Artikel als Wanderausstellung 2018 und 2019.

Vorgabe ist ein einheitliches Format.

Ziel ist die freie Interpretation eines Artikels in jedweder Art. 

Vorgeschlagenes Format: 40 x 40 cm

 

Verbindlich Anmeldung: war bis zum 30. November 2016

Nachzügler können sich über das Kontaktformular bei AMorph oder hier melden: tobias.stutz@gmail.com

Einsendeschluss für die fertigen Arbeiten:  war mal 30. Juni 2017 ist jetzt auf später verschoben...

 


Hier kommt die Teilnehmerliste hin, sobald diese aktualisiert ist!


Das Grundgesetz herunterladen?!

Das Grundgesetz könnt Ihr über die Homepage des Bundestages als PDF herunterladen:

https://www.bundestag.de/grundgesetz

Falls Ihr wollt, habt Ihr auch die Möglichkeit es in Papierform kostenlos zu bestellen unter:

https://www.btg-bestellservice.de/index.php?sid=e0ad8e5079d707b283273cb73b3ef412&navi=1&subnavi=50&anr=10060000

Außerdem könnt Ihr eine übersetzte Fassung erhalten (Engl., Französ., Spanisch, Portugisisch, Polnisch, Arabisch, Persisch, Polnisch):

https://www.btg-bestellservice.de/index.php?sid=29b92f17e3975cd196e3cc0ac0405819&navi=1&subnavi=50


Mail zur Verlosung: Grundgesetz Bitte Sorgfältig Lesen!!! (31.1.17, 18:20)

Am 03.2.2017 um 18h00 findet - wie bereits ursprünglich angekündigt - die Verlosung zur Verteilung der Artikel in der Kunstbrennerei statt (Kölnstr. 139, Bonn - Kontaktperson für Zusatzinfos oder falls die Tür zu ist und die Klingel nicht funktionieren sollte: Ali Monzavi 0179 67 04 22 9). An dem Abend werden wir zunächst 2 Artikel pro Person verteilen. Für diejenigen von Euch, die nicht kommen können, werden wir stellvertretend die beiden Artikel ziehen und Ihr werdet per Mail über Eures Glück bzw. Unglück informiert! Über diesen Verteiler dürft Ihr selbstverständlich die Artikeln untereinader tauschen. Ihr bekommt außerdem im Anhang die aktuelle Teilnehmerliste (nur Namen und Maildaressen). Falls Ihr lieber nur ein Artikel bearbeiten möchtet, dürft Ihr ein von den beiden an einen neuen Interessierten weitergeben (dieser/diese sollte sich dann mit der Erwähnung des Artikels bei uns anmelden) oder gar bis zum 28.02. bei uns zurückgeben.

 

Im ersten Topf werden die ersten 46 Artikel gezogen (I/Grundrechte (Artikel 1-19), II/ Bund und Länder (Artikel 20-37), III/ Bundestag (Artikel 38-46).

 

Im 2. Topf werden den 2. Artikel für die jeweiligen Teilnehmer gezogen:

III/ Bundestag (Fortsetzung; Artikel 47-48) Artikel 49 wird nicht ausgeteilt, denn er wurde aufgehoben, IV/ Bundesrat (50-53), V/ Bundespräsident (Artikel 54-61), VI/ Bundesregierung (Artikel 62-69), VII/ Gesetzgebung des Bundes (Artikel 70-82) 75 ist augehoben, VIII/ Ausführung der Bundesgesetze... (Artikel 83-91), IX/ Rechtsprechung (Artikel 92-94)...

 

Alle weitere 52 Artikel werden für die eventuellen, neuen Teilnehmer aufgehoben. Daher dürft ihr weiterhin fürs Projekt werben...

 

Für den Abend wäre es nett, wenn Ihr eine Kleinigkeit zum Essen oder zum Trinken für das Büffet beitragen könntet.

 

So... die Werken müssen nur eines respektieren: Sie sollen auf ein 40x40cm großen Format präsentiert werden... sie dürfen ein Foto sein oder gemalt, geklebt, mit einem Beamer projeziert werden... Sie müssen allerdings nicht in 2D-Format sein, daher sind Rundplastiken auch willkommen: Die können von einem Leinwand sich herausbilden oder auf einem Sockel davor stehen!... Mehr fällt mit nichts ein... Daher wenn Ihr weitere Vorschläge oder Fragen habt, wendet Euch ruhig an info@amorph-art-ist.com...

 

Es ist vorgesehen, dass Die Werken zum ersten Mal 2008 in den Räumen der ArteFact (Graurheindorferstr. 69 in Bonn) präsentiert werden. Dort wurde nämlich 1948 das vorläufige Grundgesetz gedruckt. Weitere Ausstellungen zum Feier des deutschen Grundgesetz 2019 sind in Planung. Schön wäre es außerdem, wenn wir - wahrsheinlich mit Selbstfinanzierung - die Ergebnisse als Buch präsentieren könnten... Wenn Ihr Ideen, Kontakte u.ä. habt, meldet Euch bitte!!!!...

 

So... danke, dass Ihr zahlreich mitmacht und, dass Ihr bis hier gelesen habt... falls nicht ist diese Zeile überflüssig... Macht ruhig Werbung fürs Projekt... für Amorph und fürs Weltfrieden...

 

Schöne Grüßen an allen... nächste Meldung kommt nach der Verlosung!

 

Gehänselt und Gegretelt...

 

PS: Habt zufällig Brotkrümmel gesehen?

PPS: Sonst stehen wir gern zur Adoption frei!

 


I. Hintergrund II. Konzept III. Arbeitsauftrag
I. Hintergrund
2018/2019 70 Jahre Deutsches Grundgesetz
In der Graurheindorferstr. 69 in Bonn befindet sich heute die „Freie Kunstakademie Artefact“. In einem der großzügigen Atelierräume sind einige KünstlerInnen untergebracht. Viele Jahrzehnte zuvor standen in diesen Räumen große Maschinen, Druckermaschinen genauer gesagt. In dieser Druckerei wurde im Jahre 1948 das (vorläufige) Grundgesetz der BRD gedruckt. Diese Tatsache macht das Artefact durchaus zu einem historisch interessanten Ort. Es ist – wenn man so will – der physische Entstehungsort dessen, worauf unsere Verfassung fußt. Im Jahre 2018 jährt sich die Geburt des vorläufigen Grundgesetz-Druckes zum 70. Male. Das endgültige Inkrafttreten des GG jährt sich dagegen im Jahre 2019. Dieses wollen wir ebenfalls feiern! Anlässlich dessen können in beiden Jahren Ausstellungen stattfinden.


II. Konzept
Die Idee ist folgende: zum 70. Jubiläumsjahr des GG planen wir eine thematische Ausstellung in den Räumen des Artefacts. Jeder der teilnehmenden KünstlerInnen bekommt einen Artikel aus dem GG per Zufallsverfahren zugespielt den sie/er dann künstlerisch umsetzen soll. Wir haben es mit 146 Artikeln (weiter Unterpunkte/Absätze zählen nicht) zu tun. Demnach können insgesamt 146 Kunstschaffende daran teilnehmen.
Aufgrund des speziellen Themas und der großen Zahl soll es folgende Restriktion geben: das Format ist in Höhe und Breite mit 40x40cm vorgegeben. Innerhalb dessen werden dem Material und Medium (und Inhalt!) alle Freiheiten gegeben(es kann auch in den Raum hineingearbeitet werden). Die Entscheidung für das strenge Quadrat als einheitliches Format rührt aus drei Gründen her: 1. sind wir der Ansicht, dass es dadurch ermöglicht wird, eine große Werksanzahl präsentieren zu können, ohne dass die Ausstellung weder wie Kraut und Rüben aussieht, noch die Räumlichkeiten sprengt. 2. hat das handliche Format Vorteile für den Transport. Und 3. kann der genormte Rahmen durchaus analog oder als Sinnbild zum Gesetz als solches betrachtet werden: wir alle müssen uns dem Gesetz fügen, ob wir wollen oder nicht. Und es ist an uns einzelne Individuen, wie wir damit umgehen ohne uns eingeengt zu fühlen. Autonomie bzw. Freiheit verstanden im Sinne eines fortwährenden, aktiven und inneren Haltungsprozesses und nicht als äußeren vorgegebenen Zustand. Außerdem sind laut Artikel 3 Absatz 1 alle Menschen vor dem Gesetz gleich, daher gleiche Rahmenbedingungen für jede/n Künstler/In.


III. Arbeitsauftrag
alle Künstler/Innen bundesweit, die gerne und verbindlich mitmachen wollen, mögen sich zunächst bis zum 30. November 2016 hier melden: tobias.stutz@gmail.com
Folgendermaßen soll nun vorgegangen werden: wir treffen uns (wer kann!) noch im Winter 2016 im Atelierhaus kunstBRENNEREI (Kölnstr. 139) und losen in feierlicher Atmosphäre die Artikel per Zufall aus und ordnen jedem einen oder mehrere zu. Ab dem Zeitpunkt kann die eigentliche Arbeit beginnen. Der genaue Termin dazu wird noch bekannt gegeben. -

 

Der Einsendeschluss für die fertigen Arbeiten ist der 30. Juni 2017! Die Arbeiten bitte ebenfalls an die folgende Adresse liefern/schicken: kunstBRENNEREI Kölnstr. 139, 53111 Bonn

 

 

Download
Für Euch zum runterladen! Das Konzept in der Druckversion!
Konzept Grundgesetz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 37.8 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    angela schmitz (Sonntag, 05 Juni 2016 12:34)

    spannendes projekt. kann man/ frau sich noch beteiligen oder sind GG-artikel schon alle "zugespielt"?